Denkmalimmobilien-Leipzig.net

Leipzig wächst – das ausländische Interesse an Denkmalimmobilien auch!

Es ist längst kein Geheimnis mehr:
Leipzig ist die beliebteste Stadt (nicht nur) Sachsens und konnte seit 2010 mehr als 33.134 neue Einwohner begrüßen. Bis heute hält der Trend des Rekordzuzuges an, und auch im Vergleich zum Vorjahr erfreut sich die Stadt an der Pleiße über mehr als 3100 neuen Leipzigern. So gewann Leipzig bereinigt (Weg- und Zuzug) 12.930 neue Einwohner allein in 2014. Damit bestätigt Leipzig weiterhin den Spitzenplatz mit dem höchsten prozentualen Zuzug aller Großstädte.

Nicht nur die Stadt, sondern auch deren Denkmalimmobilien sind begehrt – verstärkt auch bei ausländischen Investoren u.a. aus England und Holland. Der Grund ist einfach wie erfreulich: die positive Wirtschaftslage schafft neue Arbeitsplätze und somit auch neue Mieter. Als schillernde Metropole bietet Leipzig nicht nur ein facettenreiches Kultur- und Freizeitleben, sondern auch exklusives und bezahlbares Wohnen mitten im Grünen und doch noch so zentral. Kein Wunder also, dass auch internationale Investoren Interesse an einer Kapitalanlage bekunden.

Dazu kommen die im Vergleich zu anderen Städten wie München, Köln oder Berlin niedrigen Miet- und Kaufpreise bei verhältnisweise hohen Renditen. Unter den 50 begehrtesten Städten Deutschlands beherbergt laut aktueller Studie Leipzig derzeit die attraktivsten Anlageobjekte, gefolgt von Dresden und Erfurt. 

Auch der Bauindustrieverband für Sachsen/Sachsen-Anhalt bestätigt den stetigen Wachstum im schönen Freistaat.
Zu den beliebtesten Kaufgründen gehören derzeit ein niedriges Zinsniveau, die attraktiven Steuervorteile sowie die KfW-Förderung für die energetische Sanierung von Denkmalimmobilien bei inländischen Käufern sowie die gute Bausubstanz und die attraktiven Renditen bei den ausländischen Investoren.

Leipzig von oben