Denkmalimmobilien-Leipzig.net

Stadtporträt Leipzig - eine Stadt mit Profil in Zahlen und Fakten

Prägend für das Stadtbild - die denkmalgeschützten Immobilien in Leipzig

Der Mietpreisspiegel spricht Bände

Der Mietpreisspiegel 2014 zeigt einen leichten Anstieg der Mieten auf durchschnittlich 6,36 Euro pro Quadratmeter im Vergleich zur letzten Erhebung 2012, als der Quadratmeterpreis bei 5,87 Euro lag. Dieser Preisanstieg entspricht den Prognosen, wonach sich in Leipzig langfristig ein Quadratmeterpreis von 7,50 Euro einstellen wird. Im bundesweiten Vergleich bewegt sich Leipzig damit heute schon vielfach auf westdeutschem Niveau, wobei sich das noch nicht für den Immobilienkaufpreis sagen lässt.

Der Leipziger Wohnungsmarkt scheint zwar gesättigt zu sein, aber die hohe Nachfrage nach Wohnraum und insbesondere nach Alt- und Gründerzeitbauten in attraktiver Wohnlage übersteigt bei Weitem das derzeitige Angebot, was einen weiteren Mietpreisanstieg in den nächsten Jahren nicht ausschließt und so mit gezielten Investitionen Renditeobjekte erworben werden können, die dem Bestreben der Stadt, die 13 Gründerzeitquartiere mit circa 29.000 Wohnungen großflächig zu restaurieren und zu erhalten, entgegenkommen. Für dieses Ziel wurde Leipzig 1994 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet.


Das könnte Sie auch interessieren: