Denkmalimmobilien-Leipzig.net

Stadtporträt Leipzig - eine Stadt mit Profil in Zahlen und Fakten

Prägend für das Stadtbild - die denkmalgeschützten Immobilien in Leipzig

Das Waldstraßenviertel - damals wie heute ein reizvolles Wohngebiet

WaldstraßenviertelNordwestlich der Leipziger Innenstadt entstand ab den 1860er-Jahren um die zentrale, in Nord-Süd-Richtung verlaufende Waldstraße das Waldstraßenviertel als repräsentatives Wohngebiet mit Mehrfamilienhäusern im Gründerzeitstil, um so die Wohnungsnachfrage infolge des sprunghaften Bevölkerungsanstiegs zu decken. Abgeschlossen wurden die großflächigen Bauarbeiten in den 1930er-Jahren. Heute gilt das Waldstraßenviertel als eines der zusammenhängendsten und größten Gründerzeitviertel Europas und steht als Bauensemble unter Flächendenkmalschutz. Das nahm die Stadt Leipzig zum Anlass, das Viertel mit einer eigenen langfristigen Strategie zu erhalten. Neben typischen Mietshäusern und Villen der Gründerzeit stehen hier im planmäßig rechteckigen Straßenverlauf schlichte Wohnhäuser um 1840, stilvolle Vorstadthäuser der 1840er- bis 1870er-Jahre, Jugendstilhäuser und Wohnhausarchitektur aus den 1920er- bis 1940er-Jahren. Der überwiegende Teil aller Denkmalimmobilien ist bereits saniert. Da aber nur begrenzt Baulücken für Neubauten vorhanden sind, konzentrieren sich die Bau- und Sanierungsarbeiten weiterhin auf die Denkmalimmobilien mit der Möglichkeit der AfA. Denn in keinem anderen Stadtteil von Leipzig lassen sich mit dem Verkauf von Eigentumswohnungen in Denkmalschutz Immobilien so hohe Gewinne erzielen wie im Waldstraßenviertel.

Leipzig-WaldstrassenviertelAuch die Mieten für die mehrheitlich 80 bis 120 Quadratmeter großen Wohnungen in den Denkmalschutz Immobilien ziehen kontinuierlich an, was die Wohnlage für die sich hier bevorzugt ansiedelnden Singles, Familien, Beamten, Angestellten, Akademiker und Selbstständigen mit höherem Einkommen noch attraktiver macht. Neuvermietungen in sanierten Denkmalimmobilien zu einem geringeren Quadratmeterpreis als 8,50 Euro sind in den letzten Monaten immer seltener geworden. Bis zum Zweiten Weltkrieg bestanden im Waldstraßenviertel zahlreiche Handwerksbetriebe in den Innenhöfen der Denkmalschutz Immobilien. Heute haben sich entlang der Waldstraße und einiger anderen Straßen Einzelhändler und Dienstleistungsunternehmen in den Denkmalimmobilien angesiedelt, die dem Waldstraßenviertel aber nicht den Charme eines beruhigten, grünen Wohngebiets mit sehr guter lokaler Infrastruktur, vielfältigen Freizeitmöglichkeiten und einer hervorragenden Anbindung an das Leipziger Verkehrsnetz nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren: