Denkmalimmobilien-Leipzig.net

Stadtporträt Leipzig - eine Stadt mit Profil in Zahlen und Fakten

Prägend für das Stadtbild - die denkmalgeschützten Immobilien in Leipzig

Stötteritz - Strietz auf steinigem Grund

Der Stadtteil Stötteritz liegt im Südosten von Leipzig und war von 1839 bis zu seiner Eingemeindung im Jahr 1910 eine eigenständige Gemeinde. Der Stadtteilname stammt aus dem Altsorbischen "stodor" und bedeutet "seichter Acker auf Felsengrund". Im Leipziger Volksmund wird Stötteritz auch "Strietz" genannt und grenzt an die Stadtteile Reudnitz, Thonberg und Probstheida. Derzeit hat Stötteritz rund 16.000 Einwohner und ist der höchstgelegene Stadtteil in Leipzig.
 
Der Stadtteil ist bekannt für sein gehobenes Wohnambiente und ist besonders durch Denkmalschutz Immobilien wie Gründerzeit-Villen, Jugendstilhäuser, Stadtvillen sowie üppige Alleen, Parks und Grünflächen geprägt. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts entstehen - vorwiegend in den Hinterhöfen Stötteritz - Loftwohnungen auf Grund der der vermehrten Umnutzung von Fabrik- und Manufakturgebäuden. 
 
Leipzig-Alte Messe

Beliebt ist der Stadtteil Sötteritz nicht nur wegen seiner zahlreichen Denkmalimmobilien, sondern auch für seine repräsentative Nähe zum bel(i)ebten Stadtteil Südvorstad mit angrenzendem Wildpark. In unmittelbarer Umgebung findet man außerdem die Alte Messe sowie gleich mehrere Natur- und Erholungsgebiete wie das Stötteritzer Wäldchen und den Güntzpark mit mehr als drei Hektar Fläche für einen ausgedehnten Spaziergang oder ein Picknick im Freien. Mit dem Völkerschlachtdenkmal beherbergt Stötteritz außerdem eines der gewaltigsten Zeitzeugen der Leipziger Geschichte.

 Leipzig-Völkerschlachtdenkmal

Bekannt geworden ist der Stadtteil Stötteritz auch durch die 1702/03 erbaute Marienkirche - die einzige Barockkirche im Stadtgebiet von Leipzig, die nach dem Abbruch einer baufälligen Messkapelle an gleicher Stelle errichtet wurde. Ein weiteres Highlight ist die circa 200 Meter vom Völkerschlachtdenkmal entfernte Gletschersteinpyramide in Stötteritz, die 1903 erbaut wurde. Die sechs Meter hohe Pyramide besteht aus 700 Gletschersteinen und wurde im Jahr 2003 saniert.
 
In wenigen Fahrminuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Pkw erreicht man das sehenswerte und beliebte Zentrum der Stadt Leipzig sowie den Hauptbahnhof Leipzig. Neben der  der zentrumsnahen Lage, ist Stötteritz auch auf Grund zahlreicher Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Schulen und Kindergärten bei Familien und Singles ein gleichermaßen beliebtes Viertel.

Das könnte Sie auch interessieren: