Denkmalimmobilien-Leipzig.net

Stadtporträt Leipzig - eine Stadt mit Profil in Zahlen und Fakten

Prägend für das Stadtbild - die denkmalgeschützten Immobilien in Leipzig

Buchstadt Leipzig - Buchkultur mit Anspruch

Die Deutsche Bücherei

Die Deutsche Bücherei, das Gesamtarchiv der deutschen Schriftkultur, stellt sich seit 1912 der Aufgabe, sämtliche deutschsprachige Veröffentlichungen zu archivieren. Nach der Wiedervereinigung wurden die Deutsche Bücherei Leipzig und die 1946 gegründete Deutsche Bibliothek Frankfurt am Main zur Deutschen Nationalbibliothek zusammengefasst.

Deutsche-National-Bibliothek-Leipzig

Schrifttum erhalten - Buchrestauration für künftige Generationen

Seit 1998 beschäftigt sich das aus der Deutschen Bücherei ausgegliederte Zentrum für Bucherhaltung mit der Restauration alter Schriftstücke. Weltweites Ansehen genießt das automatisierte Papierspaltverfahren, das die Buchrestauration revolutionierte und alte Bücher vor dem Verfall schützt.


Ein Leipziger Kind - die älteste Tageszeitung der Welt

Unter dem Titel "Einkommende Zeitungen" erschien ab Juni 1650 weltweit die erste Tageszeitung, die der Drucker Timotheus Ritzsch sechsmal wöchentlich mit einer Auflage von 200 Exemplaren herausgab. Das vier Seiten starke Blatt berichtete über aktuelle politische Ereignisse.


Lehrbücher und Lexika - Wissensspeicher made in Leipzig

Das erste gedruckte Lehrbuch überhaupt, das meteorologische Lehrbuch "Wellendarffers Decalogium" auf Latein, stammt aus Leipzig. Das war aber nicht der einzige Wissensspeicher aus Leipzig, sondern auch zwei große deutsche Lexikonverlage, das Bibliographische Institut und F. A. Brockhaus, hatten hier ihren Sitz.


Deutsche-National-Bibliothek-Leipzig

Wetterkarten und -vorhersagen - der Ursprung liegt in Leipzig

Die Mittel, denen sich die moderne Meteorologie bedient, wie Wetterkarten, sind erstmals in Leipzig zum Einsatz gekommen. So entwarf 1820 der Leipziger Physikprofessor Heinrich Wilhelm Brandes die ersten Wetterkarten und richtete 1878 der Astronom Carl Christian Bruhns das erste sächsische Netz von Wetterstationen ein.


Maßstabsgerechte Kartografie

Heute setzt man modernste Technik zur maßstabsgerechten Kartenerstellung ein, 1749 war das eine technische und geistige Herausforderung, in Leipzig wurde aber trotzdem der erste maßstabsgerechte Stadtplan Deutschlands angefertigt.

Leipzig-Deutsche Bücherei

Schriftstellerschmiede Leipzig

Bereits zu DDR-Zeiten war Leipzig für das Literaturinstitut "Johannes R. Becher" bekannt. Hieraus ging 1995 das Deutsche Literaturinstitut Leipzig hervor, eine der wenigen Hochschuleinrichtungen mit einem Studiengang zum Schriftsteller.


Preisgekrönte Buchkultur

Alljährlich werden mit dem "Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung" und alle zwei Jahre mit dem "Gutenberg-Preis der Stadt Leipzig" herausragende Leistungen zur Völkerverständigung und im Bereich der Buchkunst mit einem Preisgeld honoriert, womit an die historische Bedeutung Leipzigs als eines der deutschen Zentren des Buchwesens angeknüpft wird.

Das könnte Sie auch interessieren: